Seit über zwei Jahrzehnten Ihr regionaler Partner.

Information zum Datenschutz

Datenschutzerklärung für eine transparente Information und Kommunikation mit den betroffenen Person
gem. Art. 12 und 13 EU-DSGVO

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung Ihrer Daten innerhalb Sachsenstapler GmbH informieren.

Zur Erläuterung der verwendeten Begriffe, wie z.B. „Personenbezogene Daten“, „Verantwortlicher“ oder „Auftragsverarbeiter“ möchten wir Sie auf Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung verweisen.

1. Allgemeine Angaben

Verantwortlicher
Sachsenstapler GmbH (folgend der Arbeitgeber)
Newtonstr. 2
08060 Zwickau
Tel.: 0375 2799-0
Fax: 0375 2799-104
Mail:
Geschäftsführer: Dipl. Ing. Thomas Heinze

Arten der verarbeiteten Daten
Vertragsdaten (z.B. Personenstammdaten, Kontaktdaten, Finanzierungsdaten, Produktdaten)

Kategorien betroffener Personen
Interessenten und Kunden des Verantwortlichen.

Zweck der Verarbeitung
Erfüllung der vertraglich vereinbarten Leistungen und Ansprüche.

Rechtsgrundlagen
Nach Art. 12 und 13 DSGVO gelten für unseren Betriebszweck die folgenden Rechtsgrundlagen. Für die Einholung von Einwilligungen gilt Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und Art. 7 DSGVO, für die Erfüllung unserer (vor-) vertraglichen Leistungen gilt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, für die Erfüllung von rechtlichen Vorschriften gilt Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO und für die Wahrung unserer berechtigten Interessen gilt Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Sicherheitsmaßnahmen
Der Verantwortliche trifft nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisen. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen berücksichtigt (Art. 25 DSGVO).

Auftragsverarbeitung
Wenn der Verantwortliche bei der Verarbeitung Ihrer Daten diese gegenüber Auftragsverarbeitern offenbart, erfolgt dies in Anwendung der zuvor genannten Rechtsgrundlagen. Zwischen dem Verantwortliche und dem Auftragsverarbeiter gilt dann ein Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer
Sofern der Verantwortliche Ihre Daten, in Anwendung der zuvor genannten Rechtsgrundlagen, außerhalb der Europäischen Union verarbeitet, erfolgt dies nur bei Einhaltung der besonderen Voraussetzungen aus Art. 44 ff. DSGVO (z.B. auf Grundlage besonderer Garantien wie das „Privacy Shield“ für die Übermittlung in die Vereinigten Staaten von Amerika).

Rechte der betroffenen Personen
Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, Informationen über Art, Umfang und Zweck Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben gemäß. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung oder die Korrektur Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO das Recht, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen. Sie haben das Recht gemäß Art. 20 DSGVO zu verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten erhalten werden und deren Übermittlung an andere Verantwortliche erfolgt.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, eine durch Sie gegeben Einwilligungen zur Datenverarbeitung gem. Art. 7 DSGVO zu widerrufen.

Löschung von Daten
Die vom Verantwortliche verarbeiteten Daten werden gemäß Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sollten Ihre Daten auf Grund von den oben genannten Rechtgrundlagen nicht gelöscht werden, wird deren Verarbeitung eingeschränkt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben die Möglichkeit zur Beschwerde beim sächsischen Datenschutzbeauftragten, Devrientstr. 1, 01067 Dresden.

2. Spezielle Anwendungen

Erfüllung der vertraglich vereinbarten Leistungen und Ansprüche
Zum Zweck der Erfüllung der vertraglich vereinbarten Leistungen und Ansprüche werden Ihre Daten vom Verantwortlichen verarbeitet. Zugriff auf Ihre Daten haben dabei nur autorisierte Mitarbeiter des Verantwortlichen. ggfls. kann eine Datenübermittlung zum Produkthersteller stattfinden.

Mahnung und Inkasso
Zum Zweck der Erfüllung unserer Ansprüche werden Ihre Daten im Fall einer berechtigten Forderung ggfls. an einen beauftragten Dritten weitergeben.

Erfüllung nicht vertraglich vereinbarter Leistungen
Wenn wir Ihre Daten über das im Vertrag vereinbarte Maß hinaus verarbeiten, erfolgt dies nur mit Ihrer vorherigen schriftlichen Einwilligung.

  • Telefonkontakt:
  • Zwickau 0375 27990
  • Dresden 0351 2728190
  • Leipzig 034292 79730
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Alle Cookies ZULASSEN Alle Cookies ABLEHNEN